Pferdediebstahl in Oyten-Sagehorn

Alles rund ums Pferd

Moderator: Jody-Mama

Antworten
Benutzeravatar
Sparky
Moderator
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 10.09.2010, 13:47
Wohnort: Rheinisch Bergischer Kreis

Pferdediebstahl in Oyten-Sagehorn

Beitrag von Sparky »

Von: "Die Hundehuette" <info>
Datum: 25. Juni 2012 07:17:34 MESZ
An: Die Hundehütte <info>
Betreff: Pferdediebstahl in Oyten-Sagehorn


Liebe Hundefreunde,

nun wenden wir uns in einem sehr schrecklichen Fall an Euch. Bekannte aus Oyten haben uns um Hilfe gebeten. Ihnen wurden am Samstag in Oyten-Sagehorn 4 Pferde von der Weide gestohlen. Hier mal ihre Nachricht:

"Bei uns ist etwas Schlimmes passiert - schrecklich für uns Besitzer und Reiter:
Am Samstag, den 23.6.2012 in der Zeit von 19 bis 23 Uhr sind in 28876 Oyten-Sagehorn 2mal 2 ältere Kleinpferde gestohlen worden: allesamt wertvolle Therapiepferde, die von ihren behinderten Reitern schmerzlich vermißt werden:


- eine schlanke Rappstute 139 cm Stm, mit ungewöhnlichen weißen Fleckchen an Brust und Vorderbein und offensichtlichem Sommerekzem in Mähne und Schweif, weißer Brand in der Sattellage "73"

- ein kräftiger dunkelbrauner Wallach, 143 cm Stm mit sehr dicker Ponymähne rechts

- eine Norwegerstute mit Schenkel- und Halsbrand (Ponybrand), hellfalb mit dunkelbraunem Aalstrich, leichten Zebrastreifen und etwas ausgefranster dreifarbiger Mähne und Senkrücken sowie dickem Fohlenbauch (26 Jahre alt aber "kernig"), 132 cm Stm.

- ein AraberWallach, Schimmel mit einem 1-Cent-kleinen roten Fleck hinter dem rechten Ohr und einer ständigen "Hamsterbacke" rechts, er ist manchmal etwas Kopfscheu.
Die Täter müssen über genaue Ortskenntnisse verfügen und die beiden Weiden, die 400m auseinander liegen, in den letzten 24 Stunden vor der Tat intensiv beobachtet haben, denn die Tiere werden täglich mehrfach zu den unterschiedlichsten Zeiten versorgt.
Wer hat etwas Sachdienliches gesehen? Fremde parkende Autos, Transporter, fremde Menschen im Raum Kirchweyher Staße/Auf der Heide und umzu?
Hinweise an die Polizei in Oyten oder Achim.

Wir sind für Hilfe in jeder Form dankbar, denn wir wissen kaum, wo uns der Kopf steht.
Haben natürlich Polizei da gehabt und die Presse rund umzu info rmiert sowie die Pferde bei "Pferdediebstahl.de" eingestellt,
aber wir sind für jeden Hinweis und jedes Weiterverbreiten der Tat und der Beschreibungen der Pferde dankbar - vielleicht können so andere gefährdete Pferde geschützt werden.
Ob wir unsere Süßen jeh wieder sehen?
Ob sie "nur" zu einem klammen Ponyhof für die Sommerferien gekarrt wurden und zum Herbst verkauft/weitergegeben werden oder ob sie schon auf dem Weg zum Metzger sind, weiß keiner.
Wem wir noch trauen sollen - Handwerker, Lieferanten? wer weiß wer weiß!?!

Es trauern um ihre Tiere Fam. K. & L. aus Oyten.
Danke für Eure Hilfe!"

Bild

Bild


Wir drücken Ihnen auf jeden Fall die Daumen, dass die Tat schnellstmöglich aufgeklärt wird... Bitte leitet diese Mail an möglichst viele Menschen aus dieser Region weiter. Danke!








Viele Grüße aus der Hundehütte

Benjamin Günther





_______________________________________
Die Hundehütte - Schule für Mensch und Hund
Schmiedestr. 5
28870 Ottersberg
0 42 83 / 98 20 40 (Büro)
0 42 05 / 7 91 59 01 (Hundeschule)
info@hundehuette-ottersberg.de
www.hundehuette-ottersberg.de
Schnauzenliebe Grüße
Doreen

Wundern muss ich mich sehr, dass Hunde die Menschen so lieben; denn ein erbärmlicher Schuft gegen den Hund ist der Mensch.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand

Wenn du einen verhungerten Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen.
Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.


Bild
Antworten